TRIP-Alumni gewinnt Innovationspreis 2021

Unter dem Motto „Innovativ? Ausgezeichnet!“ wurde heute der Innovationspreis Thüringen 2021 verliehen.

Mit diesem werden herausragende Innovationen aus Thüringen sowie die Menschen dahinter gewürdigt. Der Wettbewerb rückt innovative Leistungen ins Spotlight, veröffentlicht Success Stories und unterstützt Networking in Thüringen und darüber hinaus.

Der Preis wird gemeinsam vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wirtschaft und Digitale Gesellschaft, der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), dem TÜV Thüringen e.V. sowie der Ernst-Abbe-Stiftung ausgelobt. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Thüringer Ministers für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft Wolfgang Tiefensee.

Unter den diesjährigen Gewinner*innen findet sich ein uns mehr als bekanntes Start-up. Polytives GmbH, Alumni der TRIP-Class 20/21, wurde in der Kategorie „Sonderpreis für Junge Unternehmen“ ausgezeichnet und mit 20.000€ Preisgeld dotiert.

Das Start-up entwickelt neu­­artige Additive für Kunst­stoffe. Die innovativen Zusatz­­stoffe basieren auf der Ver­wendung von (hoch)­ver­zweigten Polymeren, durch deren Ein­satz Material­­eigenschaften wie Viskosität, Polymerisations­­schrumpf oder Elastizität einge­­stellt werden können. Die Additive, die Polytives her­stellt, sind viel­­fältig ein­setzbar — über­all da, wo vinyl­­basierte Monomere als Ausgangs­­stoff dienen. Darüber hinaus eröffnen die Kunststoff­additive ganz neue Möglich­­keiten in der Ver­arbeitung, da sie Heraus­­forderungen meistern, denen herkömm­­liche Additive oder Produktions­­prozesse nicht gewachsen sind.

Wir wünschen Polytives von Herzen Glückwünsche und heben die Gläser!


Foto: Sascha Fromm, Funke Medien Thüringen
part of Stift